Interventionstheater (IT)

IT ist eine handlungsorientierte Theatermethode, die in der (Weiter-)Bildung, an Tagungen, bei Teamentwicklungen und Prozessen in Organisationen und Institutionen eingesetzt wird.

IT hilft, Themen auf der Handlungsebene zu visualisieren und zu diskutieren. Für die Darstellung des Themas stellen sich Interessierte und Betroffene aus der Organisation freiwillig zur Verfügung und entwickeln zusammen mit einem IT-Trainer entsprechend provozierende Anspielszenen. Diese werden in einem zweiten Teil mit Hilfe der Moderation durch Interventionen der Zuschauenden hinsichtlich neuer Lösungen verändert.
DSCN2957_2

Ob die Lösungsvorschläge sinnvoll sind, wird sogleich angespielt und direkt überprüft. Die Zuschauenden intervenieren mit einem Stopp-Ruf und steigen direkt in das Geschehen ein. Sie sind aktiv in der Lösungssuche und entwickeln improvisierend entsprechende Ideen. Daraus erwächst der Vorteil, dass alle Vorschläge visualisiert und handelnd in einen gemeinsamen Austausch kommen.